Unser tägliches Brot gib uns heute
Sonntag, 12. August 2018

Unser tägliches Brot gib uns heute

Prediger/in:
Passage: Matthäus 6,11; 1. Mose 17,1

«Täglich» und «heute» bringen zum Ausdruck, dass wir den Vater im Himmel nicht auf Vorrat, sondern um den täglichen Bedarf bitten sollen. Wenn wir immer schon im morgen leben, machen wir uns viele unnötige Sorgen. Die Predigt fordert heraus, jetzt ganz zu sein vor Gott - und wir werden beschenkt werden!

Dateien zum Herunterladen Notizen