Wie du und ich

«Ich will dich seg­nen und du sollst ein Segen sein» (nach 1. Mose 12,2). Die­se Zusa­ge von Gott erhielt Abra­ham, der Vater vie­ler Völ­ker. Von ihm for­der­te Gott einen unglaub­li­chen Auf­bruch: Er soll sei­ne Hei­mat ver­las­sen, wo er bereits 75 Jah­re lang ver­wur­zelt war. Als ein von Gott geseg­ne­ter Mann soll er für vie­le ande­re Men­schen und Völ­ker zum Segen wer­den.

In die­sem Jahr bli­cken wir in das Leben Abra­hams und vie­ler wei­te­rer bibli­scher Per­so­nen. Dabei wer­den wir einen roten Faden ent­de­cken: Gott spricht Men­schen an, seg­net sie und macht sie zum Segen für ande­re. Moti­viert und aus­ge­rüs­tet mit dem Segen Got­tes kannst du einen Unter­schied machen in die­ser Welt!

Das teure Wort

16 Februar 2020
Samuel wurde in eine Zeit hineingeboren, in der das Wort Gottes «teuer» war. Völlig unbeholfen und ahnungslos begann er, auf das Reden Gottes zu hören. Demütig gehorchte er seinem Gott…
Wie lebt ein Gottesmann unter Gottes Segen im Alltag? Und wenn er plötzlich in den Clinch kommt und Angst sich breit macht? Was wir von einem alttestamentlichen Segensträger im Jahr…
In unseren Grundlagenpapieren wird der Auftrag der seetal chile mit den Worten Sammlung, Stärkung und Sendung umschrieben. Entsprechend dazu besteht das Visionsbild eines Dorfes. Nun ist uns aufgefallen, dass die…
«Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein» (nach 1. Mose 12,2). Diese Zusage von Gott erhielt Abraham, der Vater vieler Völker. Von ihm forderte Gott einen unglaublichen…